Hausgemachte Cantuccini auf LAPATIsserie

Es gibt zwar viel gutes und verschiedenes Teegebäck, aber eines meiner Favoriten sind definitiv italienische Cantuccini. Man findet sie in Italien in der Regel in jedem noch so kleinen Supermarkt aber auch in kleinen pasticcerie. Doch wenn ich in Deutschland bin und mich nach einem kleinen Stück Süden sehne, backe ich diese kleinen Kekse mit vielen Mandeln und Pistazien lieber selbst, denn eigentlich geht das ganz schnell. Noch dazu lassen sich Cantuccini sehr gut im Vorrat herstellen, da sie durch ihren recht hohen Zuckeranteil lange haltbar sind. Es sei aber dazugesagt, dass sie dennoch nur wenige Tage bei mir überleben, zu groß ist einfach die Versuchungen, wenn sie gerade frisch aus dem Ofen kommen. Euer Michael.

Das Rezept findet ihr auf LAPATIsserie.

Kirsch-Macarons-Törtchen – Die Kirsche wirft sich in Schale auf LAPATIsserie

Während es draußen mit den Temperaturen richtig rund geht, steh ich mal wieder in der Backstube und entsteine diesmal frische Kirschen, die ich gerade eben vom Markt geholt habe. Was ich aus solch schönen und vor allem auch reifen Kirschen gemacht habe seht und lest ihr heute auf dem Blog. Ich wollte schon seit längerem größere Macarons backen, doch irgendwie war bisher nie der richtige Zeitpunkt dafür – bis jetzt. An diesem Wochenende konnte ich mich endlich für eine Variante entscheiden und was würde sich da besser anbieten als frische Kirschen, die es ja momentan überall zu kaufen gibt. Zusätzlich werden die Macarons mit italienischer Buttercreme gefüllt und die Farbe lässt einem förmlich das Wasser im Mund zusammenlaufen. Euer Michael.

Das Rezept zu diesen wunderbar-fruchtigen Macarons findet ihr auf LAPATIsserie.

Tahiti-Vanille-Macarons – Weil Vanille immer geht auf LAPATIsserie

Eine neue Woche, ein neues Rezept für feine Macarons mit Vanille-Ganache. Und gleich mal eine kleine Feststellung zu Beginn. Ja, ich liebe Vanille, fast jeder liebt sie. Doch bei mir kommt immer nur frische und echte Vanille in die Küche. Warum? Nun ja. Durch künstliche Aromen, wie sie in vielen industriellen Produkten verwendet werden, „verlernen“ wir wie echte Vanille schmeckt. Schlimm genug, dass viele Leute heutzutage denken, dass Vanille gelb ist. Die Farbe wurde uns so lange von der Industrie bis wir sie als selbstverständlich angesehen haben. Nun wahres Vanillearoma hat viel mehr Komponenten und ist alles andere als gelb in der Farbe.

Um euch zu zeigen, dass es auch verschiedene Arten von Vanille gibt, habe ich mich bei diesem Rezept für erlesene Tahiti-Vanille entschieden, die vor allem verstärkt in der Sternegastronomie zum Einsatz kommt. Erhältlich ist sie meistens nur in sehr gut sortierten Gewürzläden oder im Internet. Geschmacklich ist sie blumiger als ihre Bekannte aus Bourbon.

Das Rezept findet ihr auf LAPATIsserie.

Gesalzene Karamell Macarons – Jetzt auf LAPATIsserie

Ich liebe Macarons. Zu Beginn hab ich sie lieber gegessen als gebacken, weil sie nie so ganz gelingen wollten. Doch mit ein bisschen Übung wurde dann doch alles gut und ich hatte immer mehr Spaß am Backen von Macarons. Den Anfang machen diese Woche Macarons gefüllt mit gesalzenem Karamell. Der Karamell wird mit Fleur de Sel abgerundet, was ihm seine extreme Süße nimmt. Gut angekommen sind diese Macarons bei allemal. Nach dem ersten Tag waren sie fast schon komplett weg. Was auch darin liegt, dass sie gerne mal im Vorbeigehen mitgenommen werden. 😉

Das Rezept gibt’s wie immer auf LAPATIsserie.

Luftige Financier mit Himbeeren – einfach, leicht, auf LAPATIsserie

Ein klassisch, französisches Teegebäck gibt es heute auf dem Blog zu bestaunen, nämlich luftige Financier mit frischen Himbeeren. Ich liebe Teegebäck, vor allem weil es davon so viele verschiedene Sorten und Varianten gibt. Gerade diese kleinen Financier haben es mir jedes mal angetan, obwohl oder gerade weil sie so einfach in der Herstellung sind, lohnt es sich dieses Rezept mindestens einmal auszuprobieren. Das Beste daran ist, dass sich dieses Rezept nach jedem Geschmack verändern lässt. Seien es frische Heidelbeeren oder mit Pistazien oder mit Haselnüssen, den Wünschen und Verlangen sind kaum Grenzen gesetzt. Ich empfehle sie zu fast jedem Nachmittagskaffee und auch als kleine Aufmerksamkeit für Freunde und Verwandte. Glücklich macht man damit annähernd jeden. Euer Michael.

Das Rezept für diese Leckerei findet ihr wie gewohnt hier.

Fruchtige Eclairs mit Erdbeerecrème – Liebesknochen auf LAPATIsserie

Wer freut sich nicht gerne über eine kleine Überraschung oder Aufmerksamkeit bei einem Besuch. Als angehender Konditor handelt es sich dabei meist um gebackene Leckereien. Ich hab mir dafür diese fruchtigen Eclairs mit Erdbeerfüllung überlegt. Momentan gibt es wieder überall frische Erdbeeren, also bietet sich die kleine Beere perfekt als Füllung an. Abgerundet wird die süße der Beeren durch etwas Zitronensaft. Der Zuckerguss enthält nochmals den Geschmack von Erdbeeren. Wer wird nicht gerne von einer solchen Leckerei überrascht?! Euer Michael.

Das Rezept gibt es auf LAPATIsserie.

Feine Schokoladen Macarons – Je dunkler desto besser

Es gibt wohl zwei Dinge, die immer gehen. Das sind zum einen Schokolade und zum anderen Macarons. Warum also nicht beides kombinieren und damit den ultimativen Coup landen. Zugegebenermaßen sind Schokoladen-Macarons nichts weltbewegendes Neues, aber dennoch haben sie einen Eintrag hier verdient.

Die Füllung für meine Macarons ist aus einem feinem Ganache mit dunkler Schokolade, das liegt vor allem daran, dass die süßen Schalen und der herbe Ganache perfekt zusammen passen. So sind die Macarons weder zu süß noch zu herb. Diese Schokoladen-Macarons mag dadurch garantiert jeder.

Zubereitungsdauer: ca. 90 Minuten

Rezeptmenge: ca. 30 Macarons

Das Rezept findet ihr hier.

Aromatische Kaffee Tartelettes – Mit feiner Ganache auf LAPATIsserie

Gestern wurde mein Blog ein Jahr alt. Das muss gebührend gefeiert werden. Für diesen speziellen Anlass gibt es am jetzigen Wochenende gleich zwei neue Rezepte zum Feiern. Diese kleinen Tartelettes mit Ganache und Schokolade machen den Anfang. Gebettet wird die Creme in Schalen aus Zuckerteig. Um den ganzen Tag wach und fit zu bleiben wird die Ganache mit Kaffee aufgebessert. Hinzu gesellt sich eine kleine Rosette aus aufgeschlagener Ganache und on Top gibt es noch etwas Bruch von Kaffeebohnen als Garnitur.

KaffeeTartelette.1

Das Rezept findet ihr hier.

Fruchtige Blutorangen Tartelettes – Orangensaison auf LAPATIsserie

Die Saison liefert und verlangt nach frischen Orangen und Blutorangen, letzteren nehme ich mich heute an. Die Regale im Supermarkt quellen vor lauter Orangen schon förmlich über. Grund genug für das aktuelle Rezept. Heute geht’s richtig in Richtung französische Patisserie mit diesen fruchtigen Blutorangen Tartelettes. Die Blutorangencreme wird gekocht und dann mit dem Spritzbeutel aufdressiert. Unter der Creme befindet sich eine leichte Mandelcreme mit einem Schuss Grand Marnier und gebettet wird das ganze in einem feinen Zuckerteig. Die Tartelettes eignen sich perfekt zum Naschen für Zwischendurch aber natürlich auch zum Kaffee am Nachmittag reichen. Wer möchte kann dieses Rezept auch mit Orangen oder mit saueren Zitronen abwandeln, einfach den Blutorangensaft ersetzen.

BlutorangenTartelette.2

Das Rezept gibt es hier.

Leckere Lime Bars – Sauer macht lustig – Auf LAPATIsserie

Ganz ohne viel Schnickschnack am Anfang. Heute gibt es Lime Bars. Wieso ich mich gerade für diese Sorte entschieden hab? Nun ja. Die klassische Variante wird zumeist mit Zitronen gemacht, also warum nicht einmal die kleinen grünen Kollegen der Zitrone verwenden. Geschmacklich ist der Unterschied nicht allzu groß und dennoch sind Limetten gerne mal eine Nuance süßer und feiner im Geschmack, wobei gerade Zitronen sehr erfrischend sind. Schlussendlich liegt es wie immer in eurer Hand, ob ihr Limetten oder Zitronen verwendet. Vielleicht kommt ihr sogar auf den Gedanken das Rezept mit Orangen auszuprobieren. Wenn ja, dann hinterlasst hier doch einen Kommentar und lasst mich wissen, ob sich das lohnt.


LimeBars.3

Das Rezept dazu findet ihr auf LAPATIsserie. Hier geht’s lang.